Leistungen

Grundlagenvermessung

Diese Art der Vermessung wird für die Ermittlung der Ausgangssituation eines Projekts eingesetzt. Dazu gehört auch die Erstellung von Basisdaten für Referenzsysteme und für die Koordinaten-Bestimmung.

  • Erstellen eines Bestandsplanes als Planungsgrundlage für Architekten
  • Einmessen von Schnurgerüsten und Erstellen einer Einmessbescheinigung zur Vorlage bei der Baugenehmigungsbehörde
  • Durchführung von Umlegungen und Sonderungen
  • Vermessungen zur Leitungsdokumentation

Ingenieurvermessung

Dies ist die wichtigste Voraussetzung für anspruchsvolle Bauprojekte. Die Ingenieurvermessung erfordert höchste Präzision und Genauigkeit, da nach deren Messungen weitere ingenieur-technische Arbeiten stattfinden. Für die Planung, Durchführung, Kontrolle und die Dokumentation eines Projektes ist dies sehr wichtig.

Anwendungsbeispiele:

  • Berechnung von Erdmassen mit Massennachweis
  • Planen und Vermessen von Verkehrswegen
  • Vermessen von Industriegebäuden und Wohnhochbauten
  • Deformationsmonitoring (3-D-Tracker, GPS-Lösung)
  • Kontrollen von Bauwerken während des Baus und danach

Gebäudebestands-Vermessung

Die Erstellung der Bestandspläne für alle weiteren Planungen erfolgt bei dieser Vermessung.

Messaufgaben:

  • Außenmaße des Gebäudes mit Trauf- und Firsthöhen
  • Bestandsaufnahme der Innenräume
  • Vermessung und Darstellung der Fassaden
  • Aufnahme von Dachgeschossen (Dachstuhlkonstruktion)

Luftbildvermessung

Mit einer Drohne werden Luftbild-Aufnahmen des Projektes gemacht. Aus diesen Aufnahmen kann man vielfältige Daten errechnen. Die Luftbildvermessung wird heutzutage immer öfter verwendet, da diese sehr präzise ist und Zeit spart. Vor allem wird diese genutzt:

  • Zur Erfassung von Bestandsdaten
  • Zur Erstellung topographischer Karten

Industrievermessung / Präzisionsvermessung

In diesem Betätigungsfeld geht es um die Prüfung und Einstellung der Justierung von industriellen Maschinen. Dies erfolgt im Submillimeterbereich, damit sichergestellt werden kann, dass diese wirtschaftlich optimal arbeiten.

Messaufgaben:

  • Kranbahnjustierung
  • Präzisionsvermessung zur Errichtung von Fertigungsstrassen im Automobilbau
  • Präzisionsschalungsvermessung
  • Tübbingkontrollvermessung

Wasserbau

Im Allgemeinen erfolgt hier die Vermessung von Seen, Flüssen und Bächen. Oft wird dies für Hochwasserschutzmaßnahmen benötigt, da man aus den Daten Hochwassermodelle entwickeln kann und die Veränderungen von Flussbetten über mehrere Jahre ermittelt kann.

Messaufgaben:

  • Flussquerschnittsaufnahme mit Stangenpeilung oder Echolot
  • Lage- und höhenmäßige Bestimmung der Flusskilometersteine
  • Erstellen für Unterwasser-DGM´s
  • Stauwurzelberechnung und Hydraulik

Tunnelbau

Bei dieser Vermessung erfolgt die Installation und Betreuung von Tunnelsteuersystemen für TBM und RoadHeadern.

Messaufgaben:

  • Profilaufnahme
  • Erstellen Soll/Ist Abweichung (Über- und Unterprofile)
  • Erstellen und Verdichten von geodätischen Netzen
  • Baubegleitende Ingenieurvermessung

Photogrammetrie

Bei dieser Arbeitsweise kann man mit Hilfe von Fotografien und genauen Messbildern  ein Objekt zwei- oder dreidimensional erfassen. Die Daten wertet man danach mithilfe von digitalen Bildauswerteverfahren aus.

Anwendungsbeispiele:

  • Erstellung digitale Bildpläne
  • Beweissicherung für Altbausanierungen, Unfallsituationen
  • Vermessen von Industriegebäuden und Wohnhochbauten

Pipelinebau

Diese Art der Vermessung erfolgt in zwei Arbeitsphasen. Als erstes erfolgt die Vermessung vor und während des Baues und als zweites erfolgt die Vermessung nach Fertigstellung der Baumaßnahme.

  1. Die Vermessung vor und während des Baues

Messaufgaben:

  • Geländeaufnahmen zur Planung und Festlegung des Trassenverlaufes
  • Absteckung der Trassenhauptpunkte (Tangentenschnittpunkte) und Verdichtung der Achspunkte
  • Aufnahme der ausgefahrenen Rohre zur Anfertigung des Rohrbuches
  • Durchführung der Biegevermessung (Linierung)
  • Übergabe der Rohrfolgelisten und der Sonderkonstruktionen (Düker, Stationsbau usw.)
  • Führen des Rohrbuches

2. Die Vermessung nach Fertigstellung der Baumaßnahme.

Messaufgaben:

  • Bestandsaufnahme der gebauten Rohrleitung
  • Erstellen der Bestandspläne